GO2 MARKETS misst sich als Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien an den Themen Effizienz, Transparenz und Leidenschaft. Unter genau diesem Motto stand auch das soziale Teamevent am 22.09.2021 in der Alten Fasanerie Lübars. Zehn engagierte Freiwillige aus aller Welt trafen sich an diesem Tag, um bei den ersten Arbeiten für den neu entstehenden Naturerlebnisort kräftig mit anzupacken – organisiert und begleitet von der Stiftung Gute-Tat.
Nachdem der Einsatz mit einer kurzen Aufgabenbeschreibung und Einteilung durch Herrn Fischer, dem Leiter der Einrichtung, begann, fanden sich drei Teams zusammen, um die anstehenden Aufgaben zu meistern:

Team 1 machte sich unter Anleitung des Tischlers der Fasanerie an den Bau einer neuen Benjeshecke auf dem Gelände. Abstecken, umschichten, aufbauen – als hätten sie nie etwas anderes gemacht.

Für diese Hecke brauchte das Team weitere Grenzpfosten. Dieser Aufgabe nahm sich Team 2 an. Fachmännisch eingewiesen durch den Erlebnispädagogen vor Ort wurden aus kleineren Stämmen mit Hilfe von Axt und Säge angespitzte Pfosten für die Hecke. Wie sich schnell herausstellte, ein kräftezehrendes Workout, aber keiner gab auf. Es entstand sogar ein regelrechter Wettbewerb, wer wie schnell einen Pfosten anspitzen konnte – nicht einmal das Angebot für einen Teamwechsel zur Entlastung konnte sie von dieser Herausforderung abbringen.

Währenddessen machten sich zwei Kollegen daran, das Holz mit dem elektrischen Spalter für die Brotbackstube zu spalten. Nach und nach wurde der Stapel an Brennholz wieder aufgefüllt, so dass die Kinder und Jugendlichen bald wieder Brot nach dem 100-jährigen Rezept backen können.

Ein wenig Abseits, aber mit einer wichtigen Aufgabe, war währenddessen Team 3 damit beschäftigt, die Sickerpackungen vom wuchernden Gestrüpp zu befreien, damit die Fasanerie auch zukünftig von Überschwemmungen verschont bleibt. Den beiden Mitarbeiterinnen fiel die Wahl der Aufgabe dabei sehr leicht. Während die eine selbst einen kleinen Garten hat und dort bei ähnlichen Arbeiten entspannen kann, ist die andere bereits ehrenamtlich aktiv, indem sie in einem Pflegeheim unterstützt oder zu Weihnachten Piroggen kocht und kostenlos an Bedürftige verteilt. Soziales und Umweltengagement spielen bei den Helfern und Helferinnen des Tages und im Unternehmen generell eine wichtige Rolle. So engagiert sich ein Mitarbeiter beispielsweise durch foodsharing, bei dem Nahrungsmittel vor der Vernichtung bewahrt und an Bedürftige ausgegeben werden. GO2 MARKETS beteiligt sich an plastikfreien Monaten oder bei Aufräumaktionen. Die Helfer*innen des Tages waren sich einig, dass ein solcher Einsatz ein schöner Ausgleich zum Bürojob ist und man gleichzeitig der Gesellschaft etwas zurückgeben kann.
Zur Mittagszeit war dann bereits einiges geschafft, die neue Hecke stand in ihrem Grundaufbau und das Brennholzlager war gut gefüllt. So war die gemeinsame Brotzeit dann auch verdient. Eine Mitarbeiterin meinte, dass es nicht einfach sei, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, während ein paar Meter weiter niedliche Hühner und Meerschweinchen gehalten werden. Nach einer kurzen Überlegung, die Aufgaben zu tauschen, blieb es nach dem Essen bei der bisherigen Zusammensetzung der Teams und es konnte direkt danach weitergehen.
Das Arbeiten in der Natur brachte das Team auch mit Tieren in Berührung. Der Bau der Hecke wurde von vier weidenden Schafen bestaunt und eine Kröte musste mit ihrem Gelege umgesiedelt. Beim Entkrauten der Sickerpackungen wurden diverse

Insekten gerettet und auch beim Spalten des Holz kamen Insekten zu Tage. Dem Tipp eines Kollegen, dass diese sogar essbar seien, wurde trotz geweckter Neugierde der beiden Holzarbeiter dann doch nicht gefolgt.

Nun begann der Materialtransport. Mit unzähligen Ladungen an Schubkarren wurden alle Strauchschnitte, Holzreste und bereits auf dem Gelände gelagerte Naturmaterialien zur Benjeshecke gebracht, die so auch sehr schnell zu einer beachtlichen Höhe anwuchs. Kurz vor Abschluss des Tages wurde auch noch ein kleiner Baum gefällt und ein einbetonierter Pfosten mit vereinten Kräften von drei Kollegen und unter Applaus aller Beteiligten entfernt – dort wo der Eingang zum zukünftigen Naturerlebnisort entstehen wird.

Am Ende hat sich das Team redlich verdient, den Tag am Lagerfeuer mit Getränken ausklingen zu lassen.
Die Alte Fasanerie Lübars, eine Familienfarm für Feriencamps, Lagerfeuerabende, Theater- und Kunstprojekte für Kinder und Jugendliche hat mit tatkräftiger Hilfe des Teams von GO2 MARKETS den Startschuss für einen Naturerlebnisort machen können, in dem ein Labyrinth, ein Erdkeller, ein Campingplatz und eine Tanzfläche für zukünftige Events entstehen werden.

2021-09-29T16:06:32+00:00 September 29th, 2021|