Flüchtlingshilfe: Nie war Engagement so wichtig wie heute 2019-06-18T11:15:39+00:00

Jetzt Angebot einholen!

Flüchtlingshilfe: Nie war Engagement so wichtig wie heute

Die letzten Jahre mit bewegenden Bildern von Flüchtlingen, die sich wegen Not, Angst und politischer Verfolgung gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen, haben deutlich gezeigt, dass wir es in der Flüchtlingshilfe nicht mit einer kurzfristigen Aufgabe zu tun haben. Sie kann ohne aktive Ehrenamtliche nicht auf menschliche Art und Weise bewältigt werden. Wir sehen, wie hilflos die Menschen sind, die aus ihrer Heimat flüchten mussten und verzweifelt versuchen, in einem neuen Land ein neues Leben zu beginnen. Trotz der vielerorts vorhandenen „Willkommenskultur“ zeigt die große Anzahl der angekommenen Flüchtlinge Spuren im Alltag, in den Schulen sowie im Arbeits- und Wohnungsmarkt. Die Neuankömmlinge brauchen Jobs, um sich möglichst schnell in die deutsche Gesellschaft zu integrieren und Wohnungen, um die Stimmung in der Bevölkerung, die von Hilfsbereitschaft und Solidarität geprägt ist, dauerhaft zu verankern. Aber nicht nur am Wohnungs- oder Arbeitsmarkt wird es eng, z.B. haben auch Kliniken bereits Sorge, durch die Ankunft der Flüchtlinge an Grenzen zu stoßen. Geflüchteten Menschen fehlen neben preiswertem Wohnraum und Arbeit unter anderem Freundschaften, Sprachkenntnisse und vieles mehr. Weit weg von ihrem sozialen Netz und meist ohne die Unterstützung der Familie oder eines Freundschaftskreises müssen sie sich durch bürokratische und/oder sprachliche Barrieren kämpfen. Gerade hier zeigt sich, wie wichtig Menschen sind, die nicht wegschauen, sondern sich aktiv für die Flüchtlingshilfe einsetzen. Neben staatlichen Hilfen sind hier insbesondere Freiwillige gefragt, die unbürokratisch anpacken. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, wie man Flüchtlingen helfen kann. Neben Sach- und Geldspenden können Sie sich zum Beispiel auch mit Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bei einem sozialen Teamevent in der Flüchtlingshilfe einsetzen.

Eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, wie Sie und Ihr Team Flüchtlingen helfen können:

  • Unterstützen Sie geflüchtete Menschen bei einer sinnvollen Gestaltung ihrer Freizeit:
    Angebote in den Bereichen Sport, Kultur, Hobby oder Spiel, wie die Reparatur von
    Fahrrädern, die Organisation von Ausflügen oder Fußballtrainings helfen, dass sich die
    Menschen, die zum Teil unter schwierigsten Umständen zu uns gekommen sind, sich hier auch willkommen und als Menschen wahrgenommen fühlen.
  • Helfen Sie bei der Annahme, Sortierung und Ausgabe von Sachspenden in einer Flüchtlingsunterkunft.
  • Unterstützen Sie mit Ihrem Team geflüchtete Menschen bei Behördengängen, Arztbesuchen oder beim Einkaufen. Gerade internationale Teams werden hier dringend benötigt.

Wie sieht ein soziales Event in der Flüchtlingshilfe aus? Wie kann Ihr Team sich einbringen und Flüchtlingen helfen?

Wir haben bereits einige soziale Teamevents durchgeführt, mit denen wir Flüchtlingen helfen konnten. So hat beispielsweise ein Team aus München, das seinen social day unter das Motto „Miteinander – Auf Entdeckungsreise der nahen und fernen Welten“ gestellt hat, einen gemeinsamen Tag im Museum verbracht. Als Tandem oder Dreierteam ging es durch die Ausstellungsräume, wobei nicht nur der Horizont erweitert wurde, sondern auch das Miteinander im Vordergrund stand. Doch auch ein kleines Team kann bereits Großes bewirken. So bietet es sich für ein kleineres Team mit Sprachkenntnissen in Englisch oder der Muttersprache der Flüchtlinge zum Beispiel auch an, Übersetzungsarbeiten gemeinsam mit den Flüchtlingen zu machen.
Sprechen Sie uns einfach an und wir finden ein Projekt, in dem Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Flüchtlingen helfen und sich gezielt sozial engagieren können.

Jetzt Angebot einholen!

Eigenschaften

Social Impact 70
Teambuilding 85
Fitness 20

Umfrage

Was hat Ihnen am Ehrenamtstag am besten gefallen?

Das gute Gefühl, das man der Gesellschaft etwas zurück-gegeben hat, ist mehrheitlich das, was den Mitarbeitern am besten gefallen hat. Für ein Drittel standen der Teamgedanke und die Abwechslung im Vordergrund.

Umfrage