Consors Finanz packt auf dem Abenteuerspielplatz mit an

Strahlender Sonnenschein und richtig gute Laune – das sind die besten Voraussetzungen für eine gute Tat im Team. Umgesetzt haben sie neun Mitarbeiterinnen und 2 Mitarbeiter von Consors Finanz, die sich am 20. September bei schönem Herbstwetter auf dem Abenteuerspielplatz Spirale einfanden.

Der Abenteuerspielplatz Spirale ist eine gemeinnützige Einrichtung in Berlin, auf dem sich Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren treffen können, um einen Ausgleich zum Stadtleben zu haben. Hier gibt es einen großen Garten, der den naturbegeisterten Besucherinnen und Besuchern für Kräuter- und Gemüseanbau zur Verfügung steht, zwei Schweinchen, ein Hüttendorf, ein Sportfeld und eine Spielwiese, die reichlich Platz zum Austoben bieten.

Für das Team von Consors Finanz standen heute Holz, Blattwerk, ein riesiger Eimer blaue Farbe, Sägen, Häcksler und Baumscheren statt Zahlen im Mittelpunkt. Nach einer Begrüßung durch Frau Bittel, der Leiterin der Spirale und einem Becher Kaffee wollten die Helfer nicht lange rumstehen, sondern Hand anlegen. Zu tun gab es genug. Frau Bittel hatte kleine Aufgaben Beschreibungen ausgelegt und jeder konnte dort anpacken, wo er wollte.

Team Malern: Die Hochbeete auf dem Platz sollten einen frischen Anstrich bekommen. Hier waren Feinmotorik und besonders feine Pinsel gefragt, denn das Mosaik auf den Hochbeeten sollte dabei möglichst genau umrandet und auf keinen Fall übermalt werden. Bei einer so auffälligen Farbe musste man da schon genau aufpassen.

Team Holz: Auf dem Platz gibt es einen Holzverschlag, der neu sortiert werden musste. Nicht zu gebrauchendes Holz musste aussortiert und gutes Holz von Nägeln befreit werden. Hier gab es dann auch gleich zu Anfang die ersten Lacher, weil ein Kollege mit einem ungewohnt großen Hammer in der Hand meinte: „Ich würde eher sagen, das ist ein Panzerknacker!“ „Nee, damit sollst du die Nägel raushauen“, gab die Kollegin lachend zurück. Außerdem musste auf dem Platz verteiltes Holz gesammelt und größeres Holz zugeschnitten werden. Die Arbeiten mit der Kreissäge lagen dann auch eher in Männerhand. Später stand noch das Häckseln kleinerer Äste und Stöcke auf der To do Liste.

Team Garten: Sträucher zurück schneiden, harken, Laub sammeln, Wege freischneiden und wieder neu mit Steinen auslegen, kleine Bäume und Sträucher von Kletterpflanzen befreien, Beete gießen, Stöcke aus dem Kompost zerkleinern, Haselnusssträucher absägen, Müll aufsammeln – alles Aufgaben für Hobbygärtner. „Wer hat ein ein grünes Händchen und kennt sich hier mit den Pflanzen und dem Unkraut aus“? „Mein Mann meint zwar, dass nicht, aber ich denke schon“, war sich eine Kollegin sicher und packte auch gleich beherzt an.

Team Kochen: Für das Mittagessen war Kürbissuppe eingeplant. Kürbis schälen für elf hungrige Helfer! Alleine kaum zu schaffen, deshalb meldeten sich zwei Mitarbeiterinnen nach getaner Gartenarbeit freiwillig für den Küchendienst. Hier bewies es sich wieder, dass Frauen Multitasker sind, denn Suppe kochen und dabei Telefonieren – kein Problem! Als Beilage zur Suppe wurde noch eine Runde Pizza bestellt.
Die Küchenabfälle auf der Spirale landen mittels einer vorbildlichen Resteverwertung bei den beiden Hängebauchschweinen, die auf dem Abenteuerspielplatz leben. Die beiden liefen nach dem Mittagessen auch alles anderem vorübergehend den Rang ab, denn die Fütterung liessen sich v.a. die Damen des Teams nicht entgehen. Auch hier kam der Spaß nicht zu kurz: „Ich möchte auch mal ein Schwein streicheln, normalerweise esse ich die nur.“

Gestärkt und voll motiviert ging es danach wieder an die Arbeit. Für das Team war es ein gelungener und etwas anderer Arbeitstag und für die Spirale eine große Hilfe. Frau Bittel war am Ende auch sehr zufrieden: „Ich bin sehr froh über die vielen Helfer, alleine hätten wir das nicht geschafft und schon gar nicht in sieben Stunden.

Herzlichen Dank an das Team von Consors Finanz!

 

2019-09-26T14:22:19+00:00 September 24th, 2019|