Teameinsatz des Fachzentrums Landwirtschaft im Kindergarten der Lebenshilfe

„Wow, war das eine Power!“, so das Fazit von Frau Horcher, der Bereichsleiterin Integrative Kindereinrichtungen der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. nach dem Teameinsatz von 15 Mitarbeitern des DLG e.V., die sich am 26. September in der Kita in der Eschersheimer Landstraße in Frankfurt mit vollem Krafteinsatz engagierten.
Der Integrative Kindergarten wurde 1977 von der evangelischen französisch-reformierten Gemeinde gegründet. Es ist die älteste integrativ arbeitende Kita in Hessen, die dritte, die in Deutschland gegründet wurde, hat also eine lange integrative Tradition. 2008 hat die Lebenshilfe die Einrichtung übernommen, in der aktuell 45 Kinder in drei Gruppen betreut werden, davon 15 Kinder mit Behinderungen der unterschiedlichsten Ausprägungen und Schweregrade.

Das DLG Team traf bereits am frühen Vormittag gutgelaunt in der Kita ein und wurde von Frau Horcher, Kaffee, Tee, von der Kita selbstgekeltertem Apfelsaft und von den Kindern gebackenem Kuchen begrüßt. Während sich die Mitarbeiter*innen bei diesen Leckereien stärken konnten, erzählte Frau Horcher ein wenig über den Kindergarten, seine Geschichte und die Arbeit mit den Kindern. Danach ging es an die Einteilung in die verschiedenen Tätigkeiten. Zu tun gab es genug:

Die Malerarbeiten Gruppe musste erst einmal die Bücherei und den Schlafraum ausräumen, um danach die Wände streichen zu können. Eine gute Gelegenheit, die Kolleginnen und Kollegen auch einmal in einem etwas anderen Outfit sehen zu können. Die Ganzkörper Overalls schützen nicht nur vor Farbklecksen, sondern verleihen den Trägern auch einen ganz besonderen Charme.

Bei der Möbelaufbau Gruppe mussten in der Studentenzeit gespeicherte Informationen wieder abgerufen werden: Wie war das nochmal mit dem Aufbau von IKEA Möbeln?

In dieser Gruppe ging es darum, einen IKEA Schrank aufzubauen und zwar möglichst so, dass man am Ende nicht merkt, dass man zu Beginn eine Kleinigkeit falsch angebracht hat. Das war aber ein Leichtes für die Gruppe, die sich sehr geschickt an die Arbeit machte und die Aufgabe nach relativ kurzer Zeit bewältigt hatte. Der Schrank stand, die Türen gingen auf.

Obwohl der Wetterbericht Regen angekündigt hatte, zeigte sich ab und an die Sonne und die Garten Gruppe konnte die Arbeiten auf dem Außengelände angehen. Während ihre Kolleginnen und Kollegen in der Kita Pinsel schwangen und Schraubenzieher drehten, griffen sie zu Schaufel und Spaten. Im Kita Garten sollte nämlich ein nach belgischer Art geflochtenes Weidentipi gebaut werden. Eine wunderbare Sache – die Kinder freuten sich sehr!
Außerdem mussten im Garten Efeu in Form gebracht und einige Ästchen zurückgeschnitten werden. Dass aus den paar Ästchen ein fast kompletter Baumschnitt wurde, freute die Leitung der Kita sehr. Zupacken können sie jedenfalls, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DLG e.V.! „Die Leute hatten eine Energie und haben losgelegt, dass ich fürchtete, um 13 Uhr keine Beschäftigung mehr zu haben“, befürchtete Frau Horcher.

Beim Mittagessen mit von der Kita gekochter Gemüselasagne und Salat hatten dann alle ausgiebig Gelegenheit zum Austausch und weiterem Kennenlernen: Was macht die DLG, was machen wir, warum haben wir viele männliche Mitarbeiter, warum ein social day, das Thema Nachhaltigkeit, u.v.m.

Danach gingen alle wieder an ihre Arbeit bis gegen 15 Uhr alles fertig und die Kita um einiges schöner war. Frau Horcher war begeistert: „Respekt, die Mitarbeiter*innen der DLG haben richtig angepackt und toll gearbeitet. Die Kinder haben sich gefreut und die Eltern, die beim Abholen gesehen haben, was passiert ist, haben sich auch gleich bedankt. Wir schließen uns diesem Dank ganz herzlich an, es war ein in vielerlei Hinsicht bereichernder Tag!“

Das sah das DLG Team ganz ähnlich: „Auch wir waren begeistert! Es war ein tolles Erlebnis mit einem tollen Ergebnis am Ende. Wir sind selbst ein wenig stolz auf das, was wir gemeinsam geschafft haben und ich bin sicher, die Kinder werden auch ihre Freude daran haben. Sensationell war auch die Gastfreundschaft und herzliche Aufnahme in der Kita, wir wurden mehr als ausreichend versorgt und haben uns sehr wohl gefühlt. Die Zusammenarbeit mit Frau Horcher war ebenfalls perfekt. Rundum ein gelungener Tag!“

2019-10-07T11:29:03+00:00 Oktober 1st, 2019|