Der elfte Gute-Tat-Marktplatz

Jürgen GrenzAm 16. November 2016 fand zum nunmehr 11. Mal der Gute-Tat-Marktplatz statt. Dabei kamen Vertreter von 63 Berliner Firmen und 40 sozialen Organisationen im Ludwig-Erhard Haus der IHK zusammen. Organisiert wurde das ganze von der Stiftung Gute-Tat, dem Initiator von Teamevent Plus. Michael Schirmherr, amtierender Bürgermeister von Berlin, war Vorsitzender der Veranstaltung.

Durch den Gute-Tat-Marktplatz haben Unternehmen die Möglichkeit, sich frei und ungezwungen auszutauschen, sich kennenzulernen und Vereinbarungen zu treffen. Stände gibt es dabei nicht.

Dennoch konnten zahlreiche soziale Organisationen Präsentationen halten und Hilfegesuche kreativ und offen verkünden. Insbesondere wird Hilfe bei Reparaturarbeiten und Renovierungen, bei der Websitepflege und der Erstellung von Informationsmaterialien benötigt. Aber auch Fachkräfte für Beratungen und Weiterbildungen sowie für Bewerbungstrainings und Coachings mit Jugendlichen waren gefragt. Außerdem stand bei vielen Organisationen die Suche nach Räumlichkeiten, Sachspenden und Veranstaltungsunterstützung auf dem Plan.

Jürgen Grenz, der Vorsitzende der Stiftung Gute Tat zeigte sich zufrieden. Es gab 60 Vereinbarungen zwischen Unternehmen und sozialen Organisationen, die in den kommenden Wochen eingelöst werden sollen. Auf ungezwungene Art konnten Unternehmen und Organisationen aufeinander treffen und miteinander ins Gespräch kommen, wobei jeder Teilnehmer das zeigen konnte, was er am besten kann. Beim Gute-Tat-Marktplatz geht es um das Erschaffen einer Win-Win-Situation für sozialen Organisationen einerseits und für Unternehmen andererseits.

Wir möchten allen Helfern für ihr Engagement und ehrenamtliche Unterstützung beim Marktplatz herzlich danken!

2019-08-06T16:24:13+00:00