Garbe krempelt die Ärmel hoch – Social Day auf dem Kinderbauernhof

Garbe krempelt die Ärmel hoch – Social Day auf dem Kinderbauernhof

Was für ein Start in die Woche: Statt den Montag im Büro zu verbringen, treffen am 26. Juni alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Garbe Immobilien-Projekte GmbH gegen 9:30 Uhr auf dem Gelände des Kinderbauernhof im Hamburger Süden ein. Gemeinsam möchten sie den Bauernhof unterstützen und eine neue Weide für Pferde und Ponys vorbereiten.

Der Kinderbauernhof entstand 1987 aus der Initiative engagierter Eltern auf einer brachliegenden Freifläche in Kirchdorf. Er ist naturnaher Spielraum, soziales und interkulturelles Begegnungsfeld sowie ökologischer und schulergänzender Lernort. Die Kinder nutzen den Hof teilweise auf eigene Initiative, teilweise im Rahmen organisierter Gruppen. Jährlich besuchen über 20.000 Kinder und Erwachsene den Hof. Für den Großtierbestand hatte sich der Hof schon länger eine neue Weide gewünscht, die nicht nur Heukosten einspart sondern vor allem den Tieren etwas Abwechslung bringt.

SD_Garbe_Collage_1Begrüßt werden die motivierten Helferinnen und Helfer von Gerd Horn, dem Einrichtungsleiter, der ein wenig über den Kinderbauernhof, seine Entstehung, die Tiere und die Idee dieser fast 30 Jahre alten Einrichtung berichtet. Anschließend heißt es wieder in die Autos steigen, denn die Weide liegt ca. 5 Fahrtminuten entfernt. In Kolonne geht es hinter dem kleinen Hoftraktor hinterher, der gemächlich mit 25 km/h über die Straße tuckert. Am Ziel warten nicht nur der Blick auf den Deich mit seinen Schafen, sondern auch die verschiedenen Aufgaben. Zunächst sind die Ränder der Weide, die an zwei Seiten von einem Graben gesäumt wird, frei zu legen und der alte kaputte Zaun zu entfernen. Was sich so banal anhört, entpuppt sich als schwieriges Unterfangen, bei dem zunächst die Arbeitskleidung zu optimieren ist, da die Dornen sogar durch die Handschuhe stechen. Also wird sich behutsam voran getastet. Derweil bohren einige Helfer Löcher für den Weidezaun. Aber wo sind die Pfähle? Die liegen leider noch in Nenndorf und werden kurzerhand von Gerd Horn abgeholt. Die wohl dringendste Aufgabe ist die Errichtung eines Holzhäuschens, das später als Toilette dienen soll, aber auch als Lager für Material.

Bei bestem Wetter geht die Arbeit schnell voran und nach kurzer Zeit sieht man schon die ersten Ergebnisse und auch die ersten roten Wangen. Zeit für die Mittagspause. Mittlerweile ist der Grill in Betrieb und die ersten Würstchen sind fertig. Bereits jetzt kommt die Frage nach weiteren Aufgaben auf. Gerd Horn erreicht die Weide als Antwort genau passend mit den abgeholten Pfählen. Jetzt kann es also mit dem Setzen des Weidezauns weitergehen. So startet die zweite Arbeitsrunde und der Nachmittag vergeht wie im Fluge. „Ich hätte nicht vermutet, dass wir so schnell voran kommen und so viel schaffen“, bemerkt Gerd Horn und lobt die Einsatzbereitschaft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gegen 17:00 Uhr kommt der Einsatztag mit erschöpften aber zufriedenen Gesichtern zum Ende. Das Team wird mit einem riesigen Dankeschön verabschiedet. Ein schöner Start in die Woche für den Kinderbauernhof und die Mitarbeiter der Garbe Immobilien-Projekte GmbH.

2017-07-13T17:39:41+00:00