Führungskräfte der DB Netz AG packen an

Führungskräfte der DB Netz AG packen an

Im Rahmen des Führungskräftetreffens des Bereiches Finanzen und Controlling der DB Netz AG kamen ca. 100 Mitarbeiter aus ganz Deutschland in Berlin zusammen, um sich gemeinsam  für  Jugendeinrichtungen zu engagieren. Drei Tage Social Event standen auf dem Programm.

„Wir können hier und heute ganz direkt etwas Gutes für die Jugend tun, für uns Finanzer mit einer ungewohnt handfesten Arbeit.“ So Bernd Koch, Vorstand für Finanzen und Controlling der DB Netz AG und Schirmherr des Events, über die willkommene Abwechslung.

Führungskräfte Gruppeneinsatz DB Gruppenbild

Am ersten Nachmittag lernten die Führungskräfte die gemeinnützigen Organisationen sowie die geplanten Aufgaben kennen und wurden in die Teams Casa sowie JAC  aufgeteilt. Das Team Casa engagierte sich für den von der casablanca gGmbH betriebenen interkulturellen Treffpunkt „Jugendetage 55“ im Wedding. Im selben Haus befinden sich weitere Projekte der Jugendförderung, wie der Mädchentreff „Towanda“ und eine Jugendberatung. Aufgrund der langjährigen Nutzung benötigten das Haus und der Garten dringend eine Generalüberholung.

Das Team JAC unterstütze den Judith-Auer-Club der AWO, die größte offene Kinder- u. Jugendfreizeiteinrichtung im Bezirk Lichtenberg. In dem noch aus der DDR-Zeit stammenden ehemaligen Kita-Gebäude bedurfte es sowohl innen als auch außen einiger Renovierungsmaßnahmen. Zusätzliche Unterstützung bekamen die Führungskräfte der DB Netz AG  am Umsetzungstag von der  USE gGmbH. Die USE bietet in den verschiedensten handwerklichen Werkstätten über 1.000 behinderten Menschen einen Arbeitsplatz in einer geschützten Umgebung.

Am frühen Morgen des zweiten Tages ging es für die beiden Teams Casa und JAC hoch motiviert in die Organisationen, um den Tag für die Renovierungsarbeiten und Verschönerungen zu nutzen. Nachdem bereits die Teamfindung am Vortrag reibungslos ablief, glänzten die einzelnen Gruppen durch eine tolle Zusammenarbeit, in dem auf die Aufgabenbesprechung und -planung eine schnelle Rollenvergabe und eine präzise Durchführung folgte.

Führungskräftetreffen DB Feuerstelle bauen

Im Innenbereich des Objektes Casa ließen sich die Mitarbeiter auch von den eigenwilligen Farbkonzepten der Jugendlichen nicht abschrecken. So strich das Team „Red-Room“ den Aufenthaltsraum der Jugendetage 55 im Rekordtempo lila und rot sowie das Team „Dark-Room“ den Tanzraum des Mädchentreffs in schwarz. Nach einer intensiven Reinigung der Fenster war dieser trotz dunkler Farbe sogar heller als zuvor. Unterstützt wurden die Mitarbeiter von einem Vorarbeiter und einigen Mitarbeitern der USE, die den Maler-Teams mit Tipps und Tricks zur Seite standen.

Im Außenbereich entstanden durch das Team „Euro-Paletten“ eine neue Sitzecke sowie durch das Team „Bonfire“ eine Feuerstelle mit zwei Bänken. Auch Bernd Koch ließ es sich nicht nehmen mit anzupacken und das Loch für die Feuerstelle auszuheben. Von dem Engagement und der Motivation angesteckt, half auch eine Gruppe schwer beschulbarer Schüler, die in dem Haus Sonderunterricht bekommen, beim Bau der Palettenmöbel und Feuerstelle mit. Verpflegt wurden die fleißigen Helfer von dem zweiköpfigen Team „Catering“, das sich nicht davon abhalten ließ, auch gleich die Küche der Jugendetage einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Betreuer Dimitri war hellauf begeistert und meinte, er habe die Küche seit seinen fünf Jahren im Jugend-Club nicht so sauber gesehen. Am Ende wurde nicht nur viel gelacht, es waren auch alle so ehrgeizig, dass die Schlechtwetteralternative noch zusätzlich realisiert werden konnte und das Team den Hausflur reinigte und in einem frischen Grau strich.

Im JAC kümmerte sich währenddessen das Team „Pinselquäler“ ebenfalls um einen neuen Anstrich in drei Seminarräumen sowie dem Familiencafé. Unterstützt wurden auch hier die fleißigen Helfer von einem Vorarbeiter der USE, der das Team mit typischer „Berliner-Schnauze“ zu Höchstleistungen antrieb. Vor einem Raum musste jedoch kapituliert werden. Leider hatte dieser bereits zu viele Anstriche erhalten, so dass die frische Farbe wieder von der Wand abblätterte. Doch auch von dieser Herausforderung ließen sich die „Pinselquäler – Team Rot“ nicht abschrecken und befreiten kurzerhand die Wände von jeglicher Farbe und Tapeten. Dadurch konnten die Mitarbeiter der USE am nächsten Tag den Raum noch weiß streichen.

Führungskräfte Teambuilding DB Garten

Im Außenbereich kümmerten sich verschiedene Teams um die Verschönerung des großen Gartens. In einer Ecke baute das Team „Holzer“ eine Sitzgruppe mit Dach für die Grillecke. Ein Stückchen weiter entstand dank des Teams „Gartenzwerge“ ein neuer Obstgarten und das Team „Buddelgruppe“ setzte ein Trampolin in den Boden ein. Auch hier waren die Teams so fleißig, dass über den eigentlichen Plan hinaus alle Alternativen umgesetzt werden konnten. So wurde zusätzlich der Flur gestrichen und der komplette Garten von Unkraut und Schmutz befreit. Frau Kornfeil, Leiterin des JACs, musste zugeben, dass der Garten noch nie so sauber und aufgeräumt war.

Für das leibliche Wohl kümmerte sich im JAC das Team „Sterneköche“. Gemeinsam mit dem Team „Eventmanager“ bereiteten diese sowohl den Mittagsimbiss als auch die geplante Feier am Abend vor. Hierfür wurden ein Zelt, Tische und Bänke aufgebaut und alles hübsch dekoriert. Für den gemeinsamen Ausklang des Abends kam das Team Casa zum JAC. Stolz zeigte das Team JAC seinen Kollegen, was es an diesem Tag geschafft hat und beim gemeinsamen Essen und Trinken wurden die lustigsten Anekdoten ausgetauscht.

Am Vormittag des dritten Tages kamen noch einmal alle zusammen, um kleine Restarbeiten zu erledigen und aufzuräumen. Anschließend übergab Bernd Koch, den JAC zurück an die Leiterin Sabine Kornfeil und die Jugendetage 55 an die Leiterin Mandy Dewald.

Zusammengefasst war das Social Event ein voller Erfolg. Die Führungskräfte waren stolz auf ihr erreichtes Werk und haben sich ganz nebenbei besser kennengelernt und wichtige Eigenschaften wie Teamgeist, Motivation sowie Kommunikation gestärkt. Der gemeinnützige Kontext steigerte die Wirkung.

2017-12-22T13:11:54+00:00