Fleißige Handwerker der BKK VBU entrümpeln und sammeln Laub

Fleißige Handwerker der BKK VBU entrümpeln und sammeln Laub

Bei strahlenden Sonnenschein an einem kalten Novembermorgen trafen sich die 15 Mitarbeiter der BKK VBU für ihr Teamevent in einer Wohneinrichtung der Lebenshilfe. Auf dem Tagesplan stand statt Büro und Computer ein leerstehendes dreistöckiges Altbau-Haus samt Keller von den zurückgebliebenen Resten und Speermüll zu befreien, um es besenrein übergeben zu können.

Die Lebenshilfe Berlin setzt sich seit 1960 für Menschen mit geistiger Behinderung ein. Sie ist eine Selbsthilfeorganisation mit unterschiedlichen Beratungs- und Betreuungsangeboten, die von Beschäftigungsangeboten bis zu differenzierten Wohnangeboten für jeden Unterstützungsbedarf reicht. Zwei Wohneinheiten, die aus 3 Gruppen á 6 Bewohner bestehen, mussten Ende Oktober ihre gewohnte Umgebung verlassen, da die in die Jahre gekommenen Häuser saniert und vor allem behindertengerecht umgebaut werden müssen. Für die voraussichtlich zweijährige Übergangszeit zogen die Bewohner in eine ehemalige Seniorenunterkunft.

Teambuilding Aufräumen

In den ehemaligen Wohneinheiten waren zwar die Bewohner mit samt ihren Sachen und Möbeln ausgezogen, zurückblieben jedoch Einbauschränke, alte Couchen, Herde, Lampen und anderer Unrat, der sich über die Jahre angesammelt hatte, für den es aber keine Verwendung mehr gibt. Dieses galt es aufzuräumen, abzumontieren, zu sortieren und den Müll zu dem entsprechenden Recyclinghof zu bringen. Am Morgen wirkt dies noch als langwierige Aufgabe für das Team, die es kaum an dem Tag zu schaffen galt. Das hoch motivierte Team überraschte jedoch mit so einem Tatendrang, dass in windeseile die Räume leergeräumt und gefegt waren – nur der Abtransport benötigte seine Zeit. Trotzdem entschlossen sich die Mitarbeiter, dass es das noch nicht für den Tag gewesen sein konnte und begaben sich in die neue Unterkunft der Bewohner und befreiten auch noch den riesigen Garten vom Laub des gesamten Jahres.

Am Schönsten – neben den entspannten Gesprächen und der lockeren Stimmung – war am Ende das getane Werk sehen zu können und zu wissen, was man heute alles geschafft und für wen man das geschafft hat. Als Aufwärmung gab es zwischendurch Glühwein und bei Kaffee und Plätzchen sah man in dankbare, glücklich geschaffte Gesichter.

Gilda Westermann, Leiterin Organisationsentwicklung BKK VBU, resümiert den Tag so: „Mit großer Spannung, für welches Projekt wir etwas Gutes tun können, haben wir dem Teambuilding Hands on30.11.2017 entgegen gefiebert. Und dann war es endlich so weit. Alles war bestens organisiert, Handwerkszeug, Besen, Arbeitshandschuhe UND auch für das leibliche Wohl der Helfer war gesorgt. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön an die Kolleginnen von Teamevent-Plus und der Lebenshilfe.

Wir haben unser Bestes gegeben und waren am Ende des Tages auch mit uns selbst sehr zufrieden. Es macht immer ein gutes Gefühl, sich sozial engagiert zu haben – in der Vorweihnachtszeit wird die Wirkung noch verstärkt.

Deshalb haben wir uns gemeinsam entschieden, unsere nächste Teamprämie in die Organisation der nächsten „guten Tat“ 2018 zu investieren. Frau Quandt, sie werden uns nicht los.“

Wir bedanken uns bei der BKK VBU für ihren überragenden Einsatz und bei der Lebenshilfe für den tollen Tag.

2017-12-13T16:26:01+00:00